Auf Anfrage Telefonsprechstunde kostenlos

hier der Link zur Gratismeditation


Was ist Hypnose?

 ... ein wunderschöner Zustand der Entspannung

Hypnose ist nichts Mystisches und nichts Unheimliches. Hypnose ist einfach nur ein tiefer Entspannungszustand. Das Wort Hypnose hat den Ursprung vom Griechischen "Hypnos", was so viel wie "Schlaf" bedeutet. Der Begriff Schlaf ist nicht ganz treffend, weil der Körper sich lediglich in einer Art Halbschlaf, also in einem vertieften Entspannungszustand befindet.

Dass ein tiefer Entspannungszustand eine heilsame Wirkung auf Körper, Geist und Seele hat, war schon in der Antike bekannt. Die Hypnose findet im sogenannten "Alphazustand" statt, und der Klient ist in diesem Zustand weder willenlos noch bewusstlos.

Die Hypnose wirkt und funktioniert auf der Basis des Vertrauens und Zulassens dem Hypnotiseur gegenüber.

Um eine erfolgreiche Hypnosetherapie durchführen zu können, sind Motivation und Mitarbeit vom Klienten unbedingt erforderlich. Je besser der Klient mit dem Hypnotiseur zusammen arbeitet, umso größer ist die Chance zum Erfolg.

Durch die Entdeckung der Narkosemittel wurde die Hypnose bei den ersten Operationen von Menschen wieder abgeschafft. Jetzt ist sie in die Schulmedizin zurückgekehrt und wird z.B. von Zahnärzten oder in Kliniken wieder angewendet.

Für wen ist Hypnose hilfreich?

Prinzipiell ist Hypnose bei jedem Menschen möglich. Es gibt keine Altersgrenze um die unten aufgeführten Ziele zu ermöglichen.

Auch für Kinder und Schüler, um stressfrei und mit Freude Lernziele zu erreichen, sowie im Erlangen von mehr Selbstsicherheit.

Welche Ziele sind durch Hypnose zu erreichen?

  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsreduktion
  • Stärkung des Immunsystems
  • Behandlung von Pollenallergien
  • Bewältigung von Ängsten
  • Konzentrationssteigerung
  • Stressbewältigung / Entspannung
  • Entspanntes Schlafen
  • Verminderung von Schmerzen
  • Bearbeitung des Tinnitus
  • Stärkung des Selbst
  • Individuelle persönliche Ziele

Gibt es Risiken bei der Hypnose?

Bei der angewandten klinischen Hypnose reicht eine leichte bis mittlere Trance aus. Jeder Hypnotisierte kommt auf jeden Fall wieder zurück - mit oder ohne Unterstützung des Hypnotiseurs.

Sie werden weder fremdbestimmt noch manipuliert. Ihr freier Wille ist und bleibt Oberstes Gesetz. Bei einer vertrauensvollen therapeutischen Beziehung wird in der Hypnose das behandelt, was im Vorgespräch vom Klienten und Hypnotiseur herausgearbeitet wurde. Hypnose verändert nicht die Persönlichkeit des Menschen. Sie soll helfen, mittels Suggestionen Probleme zu bewältigen.

Menschen, die unter Epilepsie leiden, dürfen auf keinen Fall eine Hypnose durchführen lassen. Ebenfalls besteht Gefahr bei psychotischen Erkrankungen.